Filthy Trails


Filthy Trails

Der Besuch der Filthy Trails am 02.02.2014 war ein riesen Spaß. Erst dachten wir, das wir vor verschlossenen Toren standen, dann stellte sich aber zum Glück heraus, das der Hintereingang geöffnet war. Und auf dem Weg zum Hintereingang begann das Abenteuer schon. Der Weg war keine Straße und auch eigentlich kein Forstweg mehr, es war eher eine Stoßdämpferteststrecke. Aber einmal am Parkplatz angekommen, ging es reibungslos weiter.

 

mtb von berg filthy trails

 

Filthy Trails

Der Besuch der Filthy Trails am 02.02.2014 war ein riesen Spaß. Erst dachten wir, das wir vor verschlossenen Toren standen, dann stellte sich aber zum Glück heraus, das der Hintereingang geöffnet war. Und auf dem Weg zum Hintereingang begann das Abenteuer schon. Der Weg war keine Straße und auch eigentlich kein Forstweg mehr, es war eher eine Stoßdämpferteststrecke. Aber einmal am Parkplatz angekommen, ging es reibungslos weiter.

 

mtb von berg filthy trails

 

Die Räder abgeladen, in den schicken Zwirn gestiegen und ab zur Kasse. Den Eintrittspreis bezahlt, dieser ist absolut human, 7,50€ für den ganzen Tag, schnell noch in die Liste der Anwesenden Biker im Park eingetragen und die 2Km bis zum eigentlichen Bikepark Gelände zurück gelegt. Wer noch Fragen haben sollte, kann dem Hilfsbereiten jugen Mann im Kassenhaus ruhig fragen. Einmal angekommen haben wir voller Vorfreude die Rücksäcke in der „Hütte“ abgelegt und sind hoch zum Start.

 

Für uns ist es der Erste Besuch auf den Filthy Trails und auch unser Start in die Bikepark-Saison 2014. W ir mussten mit Freude feststellen, das die Filthy Trails sehr Anfänger freundlich sind. In vielen Bikeparks hat man oft diese „do it or die“ Aktionen, die gibt es bei den Filthys in Form großer Roadgaps zwar auch, aber sonst sind alle anderen Sprünge als halbe oder komplette Tables gebaut, das gibt Sicherheit.

 

mtbvonberg filthy trails 6

 

Einen Lift sucht man vergeblich, wofür auch, man kann den Start innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichen. Somit bleibt immer Zeit zum fachsimpeln. Ist man einen kompletten Tag da, kann es zwar etwas an die Substanz gehen , das tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

 

Ist man sich nicht sicher, ob man einen Sprung direkt beim Ersten Mal ohne Hilfe schafft, fragt man einen der Kracks, in der Regel helfen die gerne weiter und geben Tipps oder ziehen einen direkt über den Sprung.

 

Was einem noch positiv aufgefallen ist, war die relative hohe Frauen-Quote. Vom Fahrerischen her, gab es da einige Frauen, die so manchen Mann was die Bikeskills betrifft in die Tasche stecken. – TOP!

 

mtbvonberg filthy trails 7

 

Was man aber auf jeden Fall machen sollte ist, sich gut was zu Essen mitbringen, denn einen Imbiss gibt es nicht.

 

 

Video Stylin' it at Filthy's by Simon Eschbach

 

 

Zu den Strecken:

 

The Snake

Der Track "The Snake" ist für absolute Anfä n ger und Kinder, hier findet man auch die mini Dropbatterie, hier kann man seine Fähigkeiten gefahrlos ausbauen. Wer allerdings eine Herausforderung sucht, wird auf diesem Tra ck nicht fündig.

 

The singletrack

Ein Trails der Anfängern und Könnern gleichermaßen Spaß macht ist "The Snake", The Snake ist mit Anliegern, kleinen Drops und Doubles gespickt. Die Anlieger schreien förmlich danach sich mit Speer in die Kurve zu drücken.

 

mtbvonberg filthy trails 2

 

The Flight

Wer auf Big Air steht ist bei "The Flight" genau richtig, hier kann man es krachen lassen und reichlich Airtime genießen. Die Ersten Sprünge bei The Flight können auch von Anfängern gesprungen werden, da diese als halbe Tables gebaut sind, danach sollte aber jeder Anfänger aussteigen, denn es folgen 2 Roadgaps.

 

The Northshoreflow

Zum Northshore Trakl können wir bis jetzt keine Aussage machen, da wir ihn nicht gefahren sind.

 

The Boogie

Der Trail The Boogie ist ein sehr spaßiger Trail, man kann ihn schnell und flüssig fahren. Schade ist nur, das der Trail, wie alle Strecken AIF den Filthy Trails aufgrund der lokalen Gegebenheiten sehr kurz ist. The Boogie ist auch für Anfänger geeignet, wenn Anfänger den Sprung in der Mitte für den Anfang auslassen.

 

Wings

Wings ist nur etwas für erfahrene Biker, der Frack ist schnell und es gibt keinen doppelten Boden, das Roadgab in der Mittels des Tracks ist das größte Gap im ganzen Park. Diese Strecke ist nichts für Anfänger.

 

mtbvonberg filthy trails 11

 

Fazit unseres Besuchs:

Wir kommen wieder, merhfach in 2014!

 

Es waren dabei: Britta, Niels, Simon, Sebastian, Karsten, ich (Martin).

Leider fehlten Markus, Lisa und Gregory.

 

Danke an Karsten für die tollen Fotos.

 

Galerie

 

 

  • mtbvonberg_filthy_trails_1
  • mtbvonberg_filthy_trails_10
  • mtbvonberg_filthy_trails_11
  • mtbvonberg_filthy_trails_12

  • mtbvonberg_filthy_trails_2
  • mtbvonberg_filthy_trails_3
  • mtbvonberg_filthy_trails_4
  • mtbvonberg_filthy_trails_5

  • mtbvonberg_filthy_trails_6
  • mtbvonberg_filthy_trails_7
  • mtbvonberg_filthy_trails_8
  • mtbvonberg_filthy_trails_9

Simple Image Gallery Extended

 

Homepage der Filthy Trails